Facebook Fanpage: Von der Erstellung bis zum Nutzen

Wie man eine Facebook Fanpage erstellen und optimal nutzen kann

Verknüpft man einen WordPress Blog mit einer eigenen Facebook Fanpage kann dies die Reichweite mit der Zeit stark erhöhen. Es können neue Leser und Interessenten erreicht werden, die eigenen Inhalte haben eine höhere Streuung und werden möglicherweise deutlich besser im Netz verbreitet als bislang. Das Erstellen einer Facebook Fanpage ist nicht sonderlich schwer – die kontinuierliche Beschäftigung damit ist jedoch deutlich bedeutsamer. Und aufwendiger. Für Blogger kann sich dies allerdings durchaus lohnen.

Wie erstelle ich eine Facebook Fanpage?

Um eine Facebook Fanpage zu erstellen ist grundsätzlich ein Account bei Facebook erforderlich. Ist dieser vorhanden, ruft man im eingeloggten Zustand die Adresse facebook.com/pages/create auf. Dort wählt man dann aus, welchen Hintergrund die Fanpage haben soll. Im Falle eines Blogs wäre dies in den meisten Fällen wohl die Kategorie „Guter Zweck“ oder „Gemeinschaft“ ganz rechts unten. Anschließend gibt man den Namen der Fanpage (also den Namen des Blogs) an und bestätigt die Facebook Richtlinien.

Facebook Fanpage
Erstellen einer Facebook Seite / Fanpage (Bild: Screenshot)

Damit ist die Fanpage bereits fast fertig. In den nächsten Schritten gibt man die wichtigsten Informationen, einen Beschreibungstext sowie das Profilfoto für die Fanpage bei Facebook an. Auch ein Link zum Blog kann hier bereits hinterlegt werden. Auf diese Weise gelangen Besucher der Fanpage mit wenigen Klicks zum eigenen Blog.

Ein wichtiger Aspekt, der noch immer vernachlässigt wird: das Impressum. Eine Facebook Fanpage muss zwingend ein Impressum oder einen Link zum gültigen Impressum aufweisen. Dieses muss direkt sichtbar und klickbar sein – andernfalls drohen Abmahnungen und teure Auseinandersetzungen mit diversen Anwälten. Aus diesem Grund sollte man am besten direkt nach dem Anlegen der Facebook Fanpage auch das Impressum des Blogs sichtbar hinterlegen.

Facebook Fanpage für den eigenen Blog(-Erfolg) nutzen

Ist die Fanpage für den eigenen Blog angelegt muss diese a) mit Inhalten gefüllt und b) natürlich auch bekannt gemacht werden. Ein Teilen im Freundeskreis kann am Anfang helfen, erste Fans auf die Seite zu locken. Auch ein dazugehöriger Artikel auf dem Blog, in dem die Fanpage erwähnt, vorgestellt und verlinkt wird kann hier hilfreich sein. Auf diesem Weg erfahren die Blogbesucher direkt, dass der Blog nun auch bei Facebook aktiv ist – und klicken möglicherweise Gefällt mir.

MH Themes Fanpage
MH Themes Fanpage bei Facebook (Bild: Screenshot)

Im Folgenden heißt es: Kontinuität beweisen. Denn ähnlich wie auch im Blog direkt, erwarten die Facebook Fans regelmäßig neue Inhalte. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Hierbei sollte man abwägen, ob man ausreichend Zeit und Motivation hat, bevor man sich für eine der Optionen entscheidet.

Möglichkeit 1: Blogartikel posten. Hierbei können einfach alle neuen Blogartikel auch auf der Facebook-Seite gepostet werden. Ein kurzer Teasertext um Neugierde zu wecken dazu und das war es. Für Blogger mit wenig Zeit gibt es hierfür auch passende WordPress Plugins, die alle Artikel automatisch bei Facebook veröffentlichen. Eine weitere Lösung wäre der kostenfreie Service von IFTTT.

Als zweite Möglichkeit bieten sich neben der Veröffentlichung von Blogartikeln auch exklusive Inhalte für die Facebook Fans an. Dies können Grafiken oder Videos sein, die man nur bei Facebook, nicht jedoch im Blog veröffentlicht. Dies animiert mit der Zeit mehr Facebook-Nutzer dazu, die Seite mit Gefällt mir zu markieren und somit steigt auch die Reichweite der Fanpage. Dies wiederum erwirkt – wenn die aktuellen Artikel vom Blog dort verbreitet werden – auch eine größere Reichweite für den Blog.

Als dritte Möglichkeit könnte man bei Facebook Werbung schalten um die Anzahl der Fans und somit die eigene Reichweite und den Traffic zu erhöhen. Da dies jedoch mit Kosten verbunden ist, wäre diese Möglichkeit eher für kommerziell genutzte Webseiten oder Shops geeignet.

Es zeigt sich: eine Facebook Fanpage kann den eigenen Blog stärken und interessanter machen. Sie benötigt allerdings auch ein gewisses Maß an Zeit.

Teilen auf Social Media

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*