WordPress Themes – worauf sollte man achten?

Tipps für die Suche nach dem passenden WordPress Theme

Wer sich heutzutage WordPress installiert, hat es ja nicht mehr ganz so schwer, bestimmte WordPress Themes für jeden erdenklichen Zweck zu finden. Schon im WordPress Backend gibt es unter „Design => Themes“ eine große Auswahl an kostenlosen WordPress Themes. Damit kann man sicherlich als Blogger die ersten Grundbedürfnisse abdecken.

Der nächste Schritt auf der Suche nach einem passenden WordPress Theme ist dann oft der Gang zur Suchmaschine und ab diesem Punkt wird es oftmals schon schwieriger. Denn zu den verschiedensten Suchbegriffen, bekommt man von Google (nach eigenen Angaben ja sehr auf Qualität der Suchergebnisse bedacht) so allerhand Schrott um die Ohren gehauen.

Kostenlose WordPress Themes

Da gibt es Anbieter oder Themeverzeichnisse die einem schon beim ersten Anblick die Schuhe ausziehen. Design schlecht, jede Menge PopUps, die man teilweise nicht schließen kann, Warnungen des Browsers und so weiter und so fort. Eigentlich könnte man meinen, dass man hier kein WordPress Theme herunterladen sollte. Unsere Erfahrung zeigt aber, dass es genügend Leute tun. Wir können jedoch davor nur warnen, das ist alles extrem spammy und teilweise sogar verseucht: Unseriöse Footer-Links, codierte Werbung und eventuell sogar Viren, Trojaner und Malware.

Wenn schon kostenlos, dann sollte man auf folgende Punkte achten:

Prinzipiell kann man den einfachen Tipp an die Hand geben: Niemals ein WordPress Theme herunterladen, wenn man sich nicht absolut sicher ist, dass das Theme in Ordnung ist und keinen Schadcode oder andere unerwünschte Nebenerscheinungen enthält.

Premium WordPress Themes

Da sich aus der bekannten Geiz-ist-Geil-Mentalität mancher Menschen die Bereitschaft in Grenzen hält, ein paar wenige Euro für ein Premium WordPress Theme auszugeben („Ich will alles gratis, kostenlos und für lau, aber bitte mit Support!“), suchen manche Menschen gar nicht erst nach Premium Themes. Dabei haben Premium WordPress Themes zahlreiche Vorteile:

  • Moderne, tolle und professionelle Designs
  • Sauberer Code ohne Schadcode oder versteckter Werbung
  • Exklusiver Support bei Fragen oder Problemen mit den Themes
  • Ausführliche Anleitungen als Hilfestellung
  • Viele WordPress Themes für Nischen-Lösungen erhältlich
  • Laufende Updates damit die Themes immer funktionsfähig bleiben
  • Und das alles gibt es für sehr wenig Geld!

Manche Menschen sind der Ansicht, das wäre bei kostenlosen Themes ja genauso. Das stimmt jedoch nur bedingt. Der Anteil der kostenlosen Themes die oben erwähnte Punkte erfüllen, ist eher gering. Auch wenn das kostenlose WordPress Theme an sich in Ordnung ist, dann hapert es oftmals beim Support. Das ist auch logisch, denn in der Regel gibt es wenige Menschen, die gerne umsonst arbeiten. Warum sollte ein Entwickler seine wertvolle Zeit opfern um ein kostenloses Produkt ausführlich zu supporten, wenn er in der gleichen Zeit auch seinem Geschäft nachgehen könnte?

Woher bekommt man Premium WordPress Themes?

Premium WordPress Themes findet man bei allen bekannten WordPress Entwicklern oder auch auf Marktplätzen für WordPress Themes wie beispielsweise ThemeForest oder Creative Market. Hier kann man nach Herzenslust durch die Themes stöbern und sich ein passendes WordPress Theme für das geplante Webprojekt heraussuchen.

Teilen auf Social Media

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*