WordPress 3.6 – Neue Features

Die neuen Features und Funktionen in WordPress 3.6

WordPress gilt nach wie vor als eines der weltweit am meisten genutzten und damit beliebtesten Content-Management-Systeme. Rund ein halbes Jahr nach Veröffentlichung der Version 3.5.1 wartet WordPress nun bald mit einer neuen Version auf. Neben der Behebung von Bugs wurden vor allem Verbesserungen in der Posterstellung und Postverwaltung implementiert. Vor allem für Blogs, auf welchen viele Autoren schreiben, dürften die neuen Eigenschaften interessant sein. Im nachfolgenden Beitrag sollen die wichtigsten neuen Features zusammengefasst und beschrieben werden.

Post Lock

Es kann, vor allem bei Mehrautorenblogs vorkommen, dass zwei oder mehr Autoren gleichzeitig an einem Beitrag arbeiten. Daraus resultieren oft Überlappungen, die nicht dienlich sind. Ein Autor redigiert mituntern völlig unbeabsichtigt den anderen. Durch den in WordPress 3.6 implementierten Post Lock wird dies zukünftig verhindert. Die Funktionsweise ist recht einfach. Der zuerst am Artikel arbeitende Autor versieht den Beitrag mit einem Post Lock. Ab diesem Zeitpunkt kann kein weiterer Autor den Artikel editieren. Ein wirklich nützliches Merkmal, welches besonders bei Onlineredaktionen mit angeschlossenem Lektorat zum Einsatz kommen wird.

User Interface für Post Formats

Ab Version 3.6 kommt auch ein verbessertes User Interface für Post Formats zum Einsatz. Die Möglichkeit zur Nutzung von Formatvorlagen existiert zwar in WordPress bereits seit Längerem, findet jedoch beim Nutzer nur selten Anwendung. Das lag zum Teil daran, dass die Gestaltung der Post Formats bisher nicht anwenderfreundlich genug optimiert war. Das soll sich nun mit der neuen Version ändern. Über den Editor können künftig diese Formate über Tabs ausgewählt und spielend leicht eingesetzt werden.

WordPress 3.6 Post Formats
Die neue Ansicht der Artikelformate in WordPress 3.6.

Auto-Save Funktion

Auch die automatische Sicherung (Speicherung) der Artikel, die Auto-Save Funktion von WordPress, erlebt eine Verbesserung. Viele Blogger schreiben ihre Posts direkt in die WordPress Maske. Durch Browserabstürze konnte es bislang vorkommen, dass der soeben beschriebene Beitrag unwiderruflich verloren war. Mit der Optimierung der Autosave Funktion in Version 3.6 wird diesem Verlust entgegengewirkt.

Artikelversionen vergleichen

Richtig fein ist das neue Feature des verbesserten Artikel-Vergleiches. Ein Vergleich ist zwar auch mit der aktuellen Version möglich, jedoch ist es mühsam, gerade bei umfangreicheren Beiträgen, die Unterschiede in den Beiträgen zu erkennen. Ab Version 3.6 werden diese Abweichungen farblich unterlegt und können damit einfach sehr erkannt werden.

Neues Standard-Theme: Twenty Thirteen

Wie nicht anders zu erwarten kommt mit der neuen WordPress Version 3.6  gleich noch ein neues Standard-Theme daher. Twenty Thirteen heißt das schmucke Teil und sieht recht stylisch aus mit seinem neuen modernen Design. In diesem Zuge der Neuerungen wurde gleich noch die Menüführung, welche bislang gerade für Neueinsteiger recht unübersichtlich erschien, stark vereinfacht. Selbstverständlich können auch in der Version 3.6 von WordPress weiterhin auch kostenlose oder Premium WordPress Themes von anderen Anbietern verwendet werden.

Verbessertes Login

Das automatisierte Ausloggen wurde ebenfalls verbessert. Mittels Overlay Logins soll ein Einloggen künftig ohne erneutes Laden (Reload) möglich sein. Wer neugierig geworden ist, kann die neuen Features vorab in der WordPress 3.6. Beta testen. Beta-Versionen können jedoch noch Bugs und mögliche Fehler enthalten und sind daher nicht für den Produktiveinsatz geeignet.

Bildquelle: Phil Oakley – Flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Teilen auf Social Media

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*